Archiv des Autors: cornelia

Ich bin Linus

Linus Giese bleibt mit großer Strenge bei seiner Subjektivität und gestattet sich selten, Unerklärliches erklären zu wollen. Er tut sich schwer mit der Frage nach dem "trans sein" (S. 22) und arbeitet an Geschlechterklischees wie Kleidung, Spielzeug und Schminke (S. 23). Es erleichtert beinahe, die Qualen der gegen geschlechtlichen Pubertät mitzuerleben (S. 24). Es ist das Buch einer Transition und Linus Giese berichtet über das "neue Leben, aus dem es keinen Weg zurück mehr gibt" (S. 70) [...]

Mein erster CSD

Mein erster CSD war der zweite in Hamburg, am Samstag den 20.06.1981, von gut 3.000 Menschen besucht. Danach fand im Rahmen des evangelischen Kirchentages die große Friedensdemo mit 70.000 Menschen statt. Die Bewegung hatte sich in Hamburg an der Frage der Radikalität gespalten. Diese "Stonewall 1981" Demo, vom Wasserturm Sternschanze aus, wurde von den "Radikalen" veranstaltet. Die zweite Gruppe veranstaltete vom 14. bis 27. Juni 1981 die "Lesben- und Schwulentage Interschwul". So gab es 1981 [...]

Publikationen für Sportboote

Zu den Standartinformationen gehören die Broschüre zum Thema Sicherheit auf dem Wasser. Sie enthält wichtige Regeln und Tipps für Wassersportler und wird herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Unverzichtbar ist der legendäre Revierkalender 2020 von Axel Weidemann, der seine eigens dafür eingerichtete Internetseite leider eingestellt hat. Er ist Mitglied im SWE, Segelclub "Weserstrand" Elsfleth e.V., auf dessen Downloadseite die aktuelle Version zu finden [...]

Trans und Sexarbeit

Teile des Textes basieren auf: Ruby Rebelde, 2020, openpetition Vor Einführung des TSG im Jahr 1981 war Sexarbeit für trans Frauen oft die einzige Möglichkeit, um Geld zu verdienen. Sexarbeit ist ein Bestandteil unserer Gesellschaft, über die die Allermeisten wenig wissen. Somit haben viele Menschen Vorurteile und Berührungsängste mit trans Frauen, denn sie sind bis heute ein fester Teil in der Sexarbeit (1). Deshalb gibt es traditionelle Bindungen von trans Frauen zu Sexarbeitenden, die [...]

Trans und Sucht

Veröffentlicht im Onlinemagazin PARTNERschaftlich des Gesamtverbandes für Suchthilfe e.V. (GVS), Fachverband der Diakonie Deutschland Transsexuelle gehören einer gesellschaftlichen Minderheit an, also zu einer Gruppe mit einer erhöhten Anfälligkeit für eine mögliche Suchtentwicklung und problematische Substanzkonsummuster. Sie sind von vorhandenen Risikofaktoren und suchtfördernden Umständen betroffen. Die Gründe für ihre gesellschaftliche Benachteiligung liegen in sozio-ökonomischen, [...]

Geschlechter- und Altersverteilung bei Transsexualität

Es gibt kaum valide Zahlen über die Geschlechter- und Altersverteilung von Transsexuellen in Deutschland. In Teilen der transkritischen Öffentlichkeit wird darüber spekuliert, dass bei der Geburt weiblich einsortierte Menschen (afab) früher mit der Transition beginnen, als männlich einsortierte (amab). Tatsächlich gibt es messbare geschlechtsspezifische Unterschiede bei Transsexuellen, die sich zudem in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert haben. Inneres  Comming Out Beim inneren [...]