Archiv des Autors: cornelia

Therapiegrundsätze für trans

Immer wieder wird die „hinterfragende und ergebnisoffene Psychotherapie“ im Zusammenhang mit trans Geschlechtlichkeit gefordert. Solche Ideen stehen im Widerspruch zur geltenden Rechtslage, an die sich Psychotherapeut*innen halten müssen. Aus den Erfahrungen der schrecklichen Verbrechen der Nazidiktatur gelten in unserem Land strenge Vorgaben, wenn auf das Denken und Fühlen von Menschen Einfluss genommen werden soll. Verpflichtende- oder Zwangstherapien sind aus guten Gründen stark eingeschränkt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Therapiegrundsätze für trans

(trans) Frauenräume

Die Logiken von trans und die Abgrenzungen davon liegen mit gegenseitigen Auslöschungsvorwürfen weit auseinander. Es fällt schwer, die Anliegen der anderen Seite wahrzunehmen und die Überschneidungen zu erfassen. Zumal das vor dem Hintergrund massiver patriarchaler Gewalt und einer defensiven Grundhaltung geschieht. Es gibt gegenseitige Anerkennungsdefizite. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für (trans) Frauenräume

trans Namensrecht

Trans Menschen brauchen ihre richtigen Pronomen und ihre richtigen Vornamen. Das sind in der Regel die selbstgewählten und nicht die, die in der alten Geburtsurkunde stehen und Deadname genannt werden. Es kann in jedem Rechtsgeschäft der richtige Name benutzt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für trans Namensrecht

Therapie bei trans Kindern

Transgeschlechtliche Kinder existieren. Trans Kinder sind kein Phänomen unseres Internet Zeitalters, es gab sie zu allen Zeiten. Nehmen wir Kinder ernst und geben ihnen den Raum, ihr Geschlecht zu erforschen und herauszufinden, wer sie wirklich sind. Kinder und Jugendliche haben Rechte. Dazu gehört „ein Leben entsprechend der eigenen, subjektiv empfundenen geschlechtlichen Identität zu führen und in dieser Identität anerkannt zu werden.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Therapie bei trans Kindern

Die binäre Falle

Die binären Setzungen der mds-Richtlinie beeinflussen die sich darauf stützenden Behandlungsansätze und den Begutachtungsprozess. Sie implizieren Erwartungen bei Behandler_innen und Begutachteten an Lebensläufe, Indikationskriterien, Rollenerwartungen, Sexualität, Passing und viele weitere Faktoren, die mit „richtig“ und „falsch“ gelabelt werden. Es gibt einen bewussten und unbewussten Druck, dem binären System zu entsprechen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Die binäre Falle

Geschlechter- und Altersverteilung bei Transsexualität 2020

Es gibt keine Veränderungen oder Steigerungsraten in der Gruppe der bei der Geburt als Mädchen einsortierten Jugendlichen.
Körpermodifizierende Behandlungen, im Bezug auf Transgeschlechtlichkeit, werden zu über 90% erst im Erwachsenenalter angestrebt, der Anteil der Jugendlichen in der Beratung ist stabil.
Die Verteilung der Geschlechter ist als stabil zu bezeichnen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Geschlechter- und Altersverteilung bei Transsexualität 2020