Hervorgehobener Beitrag

Der geschlechtliche Raum

Geschlecht aus trans Perspektive Das Bekenntnis zum eigenen Geschlecht ist frei. Es darf von Amts wegen nicht bestritten oder nachgeprüft werden - frei nach der Kieler Erklärung der Schleswig-Holsteinischen Landesregierung vom 29.09.1949. Biologie ist ein Kampfwort, das in der Regel gegen Transsexuelle verwendet wird, um sie zu invalidieren. Dabei lohnt es, aus transsexueller Sicht, sich mit Biologie zu beschäftigen. In der Erdfrühzeit, dem Präkambrium vor 4,56 Milliarden [...]

Trans Frau – schuldig!

"Egal!" N.B., Pflegesohn Mein Körper und damit mein Geschlecht sind Gegenstand einer energiegeladenen und öffentlichen Debatte. Ich erinnere an Janice Raymonds Kritik im 1979 veröffentlichten “The Transsexual Empire: The Making of the She-Male”, an den Frankfurter Psychoanalytiker Reimut Reiche, der in Hamburg im Oktober 1982 operierte Transsexuelle als "von Menschen kreierte Monster" bezeichnet hat, an die heftige Debatte 1991 in der Hamburger FrauenZeitung oder 2020 durch die Zeitschrift [...]

Personenstands- und Vornamensänderung ohne deutsche Staatsbürgerschaft (TSG)

Personenstands- und Vornamensänderung ohne deutsche Staatsbürgerschaft sind in Deutschland nach bestimmten Kriterien möglich. Das Bundesministerium des Inneren, Bau und Heimat, hat im Oktober 2020 Auskunft zu dem Sachverhalt erteilt, ob eine Personenstands- und Vornamensänderung bei Personen ohne deutsche, oder doppelter Staatsbürgerschaft ein weiteres Mal in Deutschland durchgeführt werden muss, obwohl bereits eine solche im Herkunftsland stattgefunden hat.

Keine Regelung
Für Menschen [...]

Kalkbruchsee

Der Kalkbruch in Lüneburg bei der Straße Volgershall war seit ca. 1900 in Betrieb. Hier wurde Kalk zur Zementverarbeitung in der Fabrik am Schnellenbergerweg/Grasweg abgebaut. Dorthin wurde er mit einer Kleinbahn gebracht, die parallel zur Jägerstraße verlief, vorbei am Eiskeller und am Kolk. Die Loren wurden mit einer Seilzuganlage nach oben gezogen. Die Straße nach Reppenstedt wurde durch einen Posten mit einer Fahne gesichert. Am Wochenende nutzte die ortsansässige Jugend eine Lore ohne [...]

Ich bin Linus

Linus Giese bleibt mit großer Strenge bei seiner Subjektivität und gestattet sich selten, Unerklärliches erklären zu wollen. Er tut sich schwer mit der Frage nach dem "trans sein" (S. 22) und arbeitet an Geschlechterklischees wie Kleidung, Spielzeug und Schminke (S. 23). Es erleichtert beinahe, die Qualen der gegen geschlechtlichen Pubertät mitzuerleben (S. 24).
Es ist das Buch einer Transition und Linus Giese berichtet über das "neue Leben, aus dem es keinen Weg zurück mehr gibt" (S. 70) [...]

Mein erster CSD

Mein erster CSD war der zweite in Hamburg, am Samstag den 20.06.1981, von gut 3.000 Menschen besucht. Danach fand im Rahmen des evangelischen Kirchentages die große Friedensdemo mit 70.000 Menschen statt. Die Bewegung hatte sich in Hamburg an der Frage der Radikalität gespalten. Diese "Stonewall 1981" Demo, vom Wasserturm Sternschanze aus, wurde von den "Radikalen" veranstaltet. Die zweite Gruppe veranstaltete vom 14. bis 27. Juni 1981 die "Lesben- und Schwulentage Interschwul". So gab es 1981 [...]

Autofähre Anleger Neuhof

Publikationen für Sportboote

Zu den Standartinformationen gehören die Broschüre zum Thema Sicherheit auf dem Wasser. Sie enthält wichtige Regeln und Tipps für Wassersportler und wird herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Unverzichtbar ist der legendäre Revierkalender 2020 von Axel Weidemann, der seine eigens dafür eingerichtete Internetseite leider eingestellt hat. Er ist Mitglied im SWE, Segelclub "Weserstrand" Elsfleth e.V., auf dessen Downloadseite die aktuelle Version zu finden [...]