Ostermarsch 2010

Demoplakat

Demoplakat

Am Ostermontag, den 5. April fand der Hamburger Ostermarsch 2010 statt. Das Motto der Veranstaltung war: „Für eine Welt ohne Atomwaffen! NATO raus aus Afghanistan!“.

Die Auftaktkundgebung fand vor der Friedenskirche Otzenstraße (Altona) statt. Christian Arndt, ehem. Pastor, hielt eine gute Rede. Uns verbindet die gemeinsame Zeit im

Christian Arndt

Christian Arndt

Initiativkreis für den Erhalt der Hafenstraße“ (1986-88) und wir konnten uns ein wenig austauschen. Es waren gut 3.000 Menschen auf der anschließenden Demonstration.

Dass die Bundeswehr aus Afghanistan heraus muß, ist keine Frage. Wie viele Tote es bis dahin noch geben wird und welches Geld das kostet, ist allerdings noch offen? Ob es dem Land danach besser gehen wird, glaubt kaum jemand.

Auf dem Friedensfest am Großneumarkt hörte ich Dr. Peter Strutynski vom Bundesausschuss Friedensratschlag zu. Musik machte der Eimsbütteler Peter Gutzeit und auf dem Fest „Rotdorn Politfolk“, gut hörbar.

Ostermarsch 2010

Ostermarsch 2010

Anregend auch die Gespräche mit Kersten Artus, Bürgerschaftsabgeordnete der LINKEN. Natürlich arbeiten wir in Eimsbüttel mit der LINKEN Fraktion offiziell nicht zusammen, dafür aber ganz gut. Vielleicht klappt es ja einmal auf Bürgerschaftsebene?

Dieser Beitrag wurde unter Frieden abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ostermarsch 2010

  1. Pingback: blog von Kersten Artus, MdHB

Schreibe einen Kommentar