Mahnwache für Malte in Hamburg

Ausschnitte aus der Veranstaltung am 03.09.2022 auf dem Heidi-Kabel-Platz. Die Mahnwache fand zum Gedenken an den trans Mann Malte statt, der zwei Frauen, die beim CSD Münster 2022 queerfeindlich angegriffen wurden, verteidigte und vom Täter so stark verletzt wurde, dass er schließlich an seinen Verletzungen verstarb. Mit Beiträgen von Daniel Schiano, Eva Burgdorf (Tomke), Yannick-Maria Reimers, Ricarda Obrikat-Schulz, Zora Hamburg, Daniel Schiano und Cornelia Kost.

Raawi Jüdisches Magazin berichtet über unsere Mahnwache. Da gefragt wurde, ob Yannick-Marias Kurzgeschichte „Wir – Das Kind“ irgendwo zu lesen ist: Der Text wurde in Gänze im Artikel veröffentlicht und ist auch auf dieser Website zu finden:
https://www.kultourmiteinander.org/post/wir-das-kind-kurzgeschichte. Das war die erste Lesung bei der Mahnwache für Malte 2022 in Hamburg.

Im Video von Pink Channel ist der Abschluss zu sehen, Vers 50 aus dem Gedicht „Grashalme“ von Walt Whitman.
……
Es gibt etwas in mir – ich weiß nicht, was es ist – aber ich weiß, es ist in mir;
Verrenkt und schweißig, – still und kühl wird dann mein Leib.
Ich schlafe. – Ich schlafe lange.
Ich kenne es nicht –
es ist ohne Namen –
es ist ein unausgesprochenes Wort,
Es findet sich in keinem Wörterbuch, keiner Äußerung, keinem Symbol.
Um irgend etwas dreht es sich, das mehr ist als meine Erde;
Sein Freund ist die Schöpfung, deren Umarmung mich erweckt.
Vielleicht könnte ich mehr sagen. Umrisse!
Es ist nicht Chaos oder Tod – es ist Gestalt, Einheit, Bestimmung;
es ist ewiges Leben.

Hauptsache nicht Anke - die trans Edtion vom Pink Channel
Hauptsache nicht Anke - die trans Edtion vom Pink Channel
Mahnwache für Malte in Hamburg
/
Dieser Beitrag wurde unter abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.