Dr. Wyler zu Geschlechterbiologie

Mit Dr. Emanuel Wyler, Molekularbiologe beim Max-Delbrück-Centrum, sprach ich über Geschlechterbiologie im Kontext von trans und konnte nicht widerstehen ihn zu fragen: „Was ist eine Frau?“

Veranstaltungsankündigung:

B8_Deep Dive

Deep Dive | 16.00 – 17.30 Uhr

Sex vs. Gender: Wie viele biologische Geschlechter gibt es?

Wie viele Geschlechter gibt es? Die meisten Menschen machen sich darüber keine großen Gedanken. In diesem Sommer wurde die Frage plötzlich breit debattiert; zumindest in den Medien. Grund war ein geplanter Vortrag zur Berliner „Langen Nacht der Wissenschaften“, der der Frage nachgehen wollte, „warum es in der Biologie zwei Geschlechter gibt“. Der mediale Aufschrei war groß, zuerst in den sozialen Medien. Dann folgten die etablierten Medien von FAZ bis taz, von ARD bis ZDF. Schließlich schaute auch der Wissenschaftsjournalismus genauer hin – und fand, dass immer mehr Forscher das Geschlecht als Spektrum betrachten, auf dem „weiblich“ und „männlich“ eine Art Rahmen bilden, innerhalb dessen vielfältige Ausprägungen möglich sind.

Fakt ist: Die biologische Geschlechtsentwicklung ist facettenreicher als oft angenommen und bislang nur in groben Zügen verstanden. Und Fakt ist auch: Die wissenschaftlichen Positionen zu dieser Frage liegen – alleine in der Biologie – meilenweit auseinander. Oder ist alles nur ein Missverständnis, weil man bislang nur über- aber nicht miteinander debattiert hat?

Congress Centrum

Das wollen wir in diesem „Deep Dive“ klären: Wie ist der Stand der (internationalen) Fachdebatte? Was ist die sexualmedizinische und molekularbiologische Sicht dazu? Und was bedeutet das für trans- und intergeschlechtliche Menschen, die sich oft im binären Geschlechtersystem nicht wiederfinden?

SPEAKER:

─ Cornelia Kost, Psychologin, Therapiehilfe gGmbh, Hamburg

─ Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, Professur für Sexualwissenschaft und Sexuelle Bildung, Hochschule Merseburg

─ Dr. Emanuel Wyler, Molekularbiologe, Max-Delbrück-Centrum

MODERATION:

─ Axel Bach, Wissenschaftsjournalist, WDR Fernsehen

Borgward Saal

Hauptsache nicht Anke - die trans Edtion vom Pink Channel
Hauptsache nicht Anke - die trans Edtion vom Pink Channel
Dr. Wyler zu Geschlechterbiologie
/
Dieser Beitrag wurde unter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.