Schlagwort-Archive: trans

Sebstbestimmungsgesetz in der Realität

Der Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend befasst sich in seiner öffentlichen Anhörung am Dienstag, 28. November 2023, mit dem von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf „eines Gesetzes über die Selbstbestimmung in Bezug auf den Geschlechtseintrag und zur Änderung weiterer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Hörmöwe 2023 gewonnen

Gewonnen haben wir in der Kategorie „Gespräch“ die Hörmöwe „Freibad“ für das Interview mit Jörg Hutter, Bundesvorstand des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Musterwiderspruch BSG

Dies ist ein Musterwiderspruch zu Bescheiden aufgrund Entscheidung des Bundessozialgerichts vom 19.10.2023 – B 1 KR 16/22 R -, Gewähr wird nicht übernommen. Der Widerspruch kann frei verwendet werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Geschlecht und Transition

Wenn das Geschlecht des Körpers dem wahrgenommenen Geschlecht entspricht, ist die Ursache für diese Wahrnehmung nicht das Gehirn, sondern die Biologie des Körpers. Das macht in dieser evolutionsgenetischen Betrachtung deshalb Sinn, weil Geschlecht vor ca. 2 Milliarden Jahren entstand, die ersten Nervenzellen erst vor 500 Millionen Jahren. Geschlecht ist also keine Identität oder ein Gefühl. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Duval – Nach Trans

Diskutieren tut Duval in ihrem Buch ausführlich und gründlich. Sie entpuppt sich als Vertreterin des in der Community richtigerweise verworfenen Identitätsansatzes. Insofern ist ihre Argumentation rückwärts gewandt. Ihrem trans Sein begegnet sie mit der Distanz, der diesem Ansatz zu eigen ist. Dieses Frauenleben ist es aber, was gelebt werden will. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

trans Fortbildung 2023

Dies ist eine Fortbildung für psychotherapeutisch tätige Personen. Sie vermittelt Handwerkszeug für die Arbeit mit transgeschlechtlichen und geschlechtsdiversen Menschen mit Transitionswunsch und wird durchgeführt von Cornelia Kost und Adan Geißendörfer. Sie basiert auf der Weiterentwicklung von Julia Seranos „Intrinsic Inclinations Model“ zum „geschlechtlichen Raum“, wie es seit 2019 im Hamburger Projekt 4Be TransSuchtHilfe entwickelt wurde und praktiziert wird. Das „Hamburger Modell“ steht für einen Paradigmenwechsel in der trans Therapie.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Queer | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar