LSK gegen HSV

In Bardowick ging es im letzten Saisonspiel um nicht weniger als den Klassenerhalt. Gegner war der um zwei Profis verstärkte HSV und der hatte gerade einen Lauf, vier Spiele hatten sie nicht mehr verloren. Trainer Elard Ostermann hatte seine Mannschaft gut eingestellt. Zur Pause führte der LSK mit 2 zu 0, Wriedt (9.) und Tanidis (14.) trafen.

Nach der Pause kam der LSK immer wieder zu starken Torszenen. Zu einer langen Spielunterbrechung führte die schwere Verletzung des HSV-Spielers Charrier , der noch auf dem Platz einen Tropf gelegt bekam und ins Krankenhaus transportiert wurde. 


Beim LSK gelang dem überragenden Wriedt (64.) das 3 zu 0. In der letzten Minute wurde ein Elfmeter verschossen, das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Da Goslar gewann, durfte der LSK nicht verlieren. Es war also auch am Ende ein wichtiger Sieg. 


Danach wurde gefeiert. Obwohl wir gefühlte Ewigkeiten nicht mehr beim LSK waren, begrüßten uns die alte Fantruppe um Buschi herzlich. Es tat gut, mal wieder Lüneburger Regionalligaluft zu schnuppern. Beim Trikotversteigern taten wir das unsere, für die Klubkasse und ersteigerten ganze 4 Orignaltrikots.

Dieser Beitrag wurde unter Fussball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.