Wolfsfelsen

In der Mythologie von Neugrabens christlichen Pfadfindern „Ulrich von Hutten“ spielte Mitte der 1970er der Wolf eine zentrale Rolle.

In Kiplings „Dschungelbuch“ nimmt Moglis Wolfsvater seine Familie, kaum dass die Kinder laufen konnten, nachts mit zum Ratsfelsen, einer Hügelkuppe, die mit Steinen und Geröll bedeckt war und die ein sicheres Versteck bot. Akela, der große, graue Einsiedelwolf, war der Führer des Rudels.

Diese Geschichte las der von mir sehr geschätzte „Pico“ Heinz Pietrowski immer wieder vor.

Wolfsfelsen 2016

Der Eintritt in den Stamm begann ohne Prüfung als Wölfling. Nach der Wolf Prüfung wurde das grüne Halstuch verliehen. Den Rang Altwolf und die silberne Wolfsnadel wurden nach besonderen Verdiensten verliehen. Ich war Mitglied der Gruppe „Luchs“ und legte am Samstag, den 01.03.1975 die Wolf Prüfung ab.
Ein Bombentrichter in den Schwarzen Bergen wurde mit Stufen zum Ratsfelsen ausgebaut und unter dem Namen „Wolfsfelsen“ der geheime Treffpunkt am Wochenende. Das Wolfsmotiv findet sich als Symbol „Wolfsangel“ auch unten am, in unmittelbarer Nachbarschaft stehenden, Moisburger Stein.

Wolfsfelsen 1984

Wolfsfelsen 1984

Die Pfadfinder machten zu der Zeit eine enorm wichtige und sehr erfolgreiche Jugendarbeit. Sie gaben zahlreichen Jugendlichen aus der Neuwiedenthaler Großsiedlung eine Bindung und ein Zuhause.

Bargkamp 1974

Der VCP Zeltplatz Bargkamp bei Lindhorst war zu den Pfingstfahrten fest gebucht. In der Holzkothe schliefen die „Kleinen“. Denen wurden abends Gespenstergeschichten vorgelesen. Der Weg zum Donnerbalken hinter dem Holzschuppen wurde danach zum unüberwindbaren Hindernis. Abends wurde es so kalt, dass nur die zum Feuer gewandte Körperseite warm war.

Bargkamp 2016

In offizieller Funktion war ich das letzte Mal im Mai 1975 hier gewesen, zur Pfadfinderprüfung. Die Jungpfadfinderprüfung legte ich am Montag, den 26.05.1975 im Alter von 12 Jahren beim damaligen Stammesführer Holger Tietz ab. Zu den sehr vernünftigen und lebenspraktischen Prüfungsaufgaben gehörte auch, 3 Gebete auswendig zu können. Die feierliche Verleihung des blauen Halstuches beim abendlichen Lagerfeuer, mit dem Ablegen des Pfadfinderversprechens, war einer der großen Augenblicke in meinem Leben.