Hands up

Unter dem Titel „Hands up“ fand am Donnerstag, den 15. Januar 2015 ein Workshop und Diskussion zur Deutschen Gebärdensprache bei den Eimsbütteler Grünen statt. Dr. Stefanie v. Berg (MdHB) hatte die Veranstaltung organisiert. Hintergrund war ein Antrag der Grünen Bürgerschaftsfraktion, Gebärdensprache als Wahlfach an Hamburger Schulen anzubieten.

Ines Helke, vom Fachausschuss Bildung der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten e. V., ließ die Raupe Nimmersatt mit Begeisterung und Gebärdensprache zum Schmetterling werden. Das sehr kompetente Publikum aus Gehörlosen und Hörenden folgte ihren Ausführungen mit großem Interesse.

Das Gebärdensprache eigene Dialekte und Landesgrenzen kennt, war für die Hörenden überraschend. Wichtig war den Expertinnen, dass Hörende Berührungsängste überwinden und sich auf Kommunikation mit Gehörlosen einlassen.