Multimediavortrag “Geheimnisvolles Rungholt”

Sturmtief Emma

Sturmtief Emma

Über die Spuren der großen “Mandränken” im Wattenmeer.

Die Uthlande, die “Außenlande”, sind durch die großen Sturmfluten geformt worden. Davon hat es in den letzten Jahrhunderten zahlreiche gegeben. Alle haben Opfer gefordert. Zwei von ihnen bekamen den Namen “Mandränke”. Gigantische Sturmfluten, die zahlreiche Opfer forderten und nach denen das Land nicht wieder gewonnen werden konnte.

Wer wissen will, wo die untergegangenen Orte der Insel Strand lagen, wo die Priele oder Wege von Rungholt, der muss die Heimatforscher fragen. Die Nationalpark-Wattführerin und Buchautorin Cornelia Mertens hat Hellmut Bahnsen und Robert Brauer auf ihren Wanderungen im Watt begleitet und zahlreiche Fotos mitgebracht.

In über acht Jahren hat sich ein reicher Schatz an Geschichten und Geschichte offenbart. “Landschaft und Geschichte lassen sich nicht trennen, beides muss bewahrt werden” so Mertens.

Am Freitag, den 06.02.2015 um 19:00 Uhr stellt sie im Foyer des Forums Gymnasium Rahlstedt, Scharbeutzer Straße 36, 22147 Hamburg, die Spuren der untergegangenen Welt in einem schönen Multimediavortrag vor. Der Vortrag dauert ca. 90 Minuten.