Archiv des Autors: cornelia

akzept Kongress

Hielt das Grußwort auf dem 12. Internationalen akzept Kongress, der bei uns am 11. und 12.Oktober in Hamburg stattfand. Das Motto war “Gesundheitsförderung 3.O - Harm Reduction, Verhältnisprävention und Versorgung”. Sehr geehrte Anwesende, wir freuen uns, Sie hier in Hamburg begrüßen zu dürfen. Lassen Sie mich einige Zahlen aus unserer schönen Stadt nennen:  ca. 28.000 Konsumenten haben in den letzten 30 Tagen in Hamburg illegale Drogen eingenommen,  dazu [...]

Heimatmuseum

von Heiner Schürmann Der Verein Heimatmuseum Stellingen/Langenfelde e.V. wurde im August 1987 gegründet. Sein Ziel ist die Einrichtung und Unterhaltung eines Heimatmuseums. Dieses ‘Heimatmuseum’ soll aber nicht nur historische Sammlungsstücke ausstellen, sondern als stadtteilkulturelle Begegnungsstätte dienen, in der ein lebendiger Eindruck von der geschichtlichen und kulturellen Entwicklung von Stellingen/Langenfelde vermittelt wird. Diese Voraussetzungen [...]

Niendorfer Gehege

Mit dem Ausschusses für Grün, Umwelt, Wirtschaft und Verbraucherschutz bei einem Vor-Ort-Termin im Niendorfer Gehege unter Zuladung der Mitglieder des Regionalausschusses Lokstedt zum Thema „Vorstellung des Konzeptes zur Bewirtschftung im Niendorfer Gehege“. Die Vorstellung erfolgt durch den Revierförster Herrn Wurster. Die Revierförsterei liegt im Zentrum des Niendorfer Geheges, neben dem Damwildgehege. Das Team der Revierförsterei kümmert sich um die Pflege des Waldes und die Unterhaltung [...]

Teil von Geschichte

In dem Buch: Hoenes, Josch und Koch, Michael_a (2017) Transfer und Interaktion : Wissenschaft und Aktivismus an den Grenzen heteronormativer Zweigeschlechtlichkeit. Monografie. BIS-Verlag, ISBN 978-3-8142-2347-6 gibt es das Kapitel von: Elaine Lauwaert, "Zwischen Identitätspolitik und Aufgehen in Zweigeschlechtlichkeit Betrachtungen von politischen Strategien von Trans*-Bewegungen in Deutschland in den 1980er Jahren". Dort wird ein Artikel zitiert, den ich zusammen mit Maria Franziska Pereides [...]

Sexarbeit in Privatwohnungen

Stigma und Diskriminierung prägen den Alltag von Sexarbeiter_innen. 15 Jahre nach dem Sexarbeit als Tätigkeit anerkannt wurde, trat letztes Jahr das neue Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) in Kraft. Unter dem Vorwand des Schutzes werden mit Kontrolle und Kriminalisierung Sexarbeiter_innen Steine in den Weg gelegt. Der Regionalausschuss Stellingen hat sich mit der Frage beschäftigt, wie mit Hinweisen und Anfragen aus der Bevölkerung, in der Frage von Sexarbeit in Privatwohnungen, von [...]

Kolk

Der Kolk ist ein ehemaliger Kalkbruch bei der Jägerstraße in Lüneburg. Er befindet sich heute in Privatbesitz und ist öffentlich nicht zugänglich. Der Teich war die Badeanstalt der ortsansässigen Kinder aus dem Grimm und der Jägerstraße. Dort brachten sie sich nach dem 2. Weltkrieg gegenseitig Schwimmen bei, ohne elterliche Aufsicht. Im Süden, rechts vom heutigen Badesteg, war eine kleine Bucht, in der man 3-4m weit im Wasser stehen konnte. Der See ist mutmaßlich 50 m tief, ertrunken ist [...]